Menü

1.156 Kinder aus Grundschulklassen rund um Wiesbaden, jede Menge staunende Augen und ungewöhnliche Fragen – das Backstage-Projekt des Pferdesportverbandes Hesse in Kooperation mit dem Wiesbadener Reit- und Fahr-Club beim 81. Internationalen Wiesbadener Pfingstturnier war ein noch größerer Erfolg als die Premiere im vergangenen Jahr. Engagierte Scouts waren mit den Kindern überall, im Kinderland, auf dem großen Springplatz, am Stallbereich, am Dressurplatz, bei den VIP-Shuttles, beim Ponyreiten und auf der Geländestrecke. Die Erkenntnis, dass die Pferde von der ganzen Welt nach Wiesbaden zum Turnier mit dem Flugzeug anreisen, sorgte für weitere Fassungslosigkeit.

Der Pferdesportverband Hessen möchte die Kinder mit diesem Projekt frühzeitig mit dem Pferdevirus infizieren, damit der Pferdesport bei ihnen nachhaltig positiv besetzt ist.

Nach den Erfolgen der Backstage-Führungen zum Hessentag beim Frankfurter Festhallen Turnier wurde das Konzept im vergangenen Jahr erstmals auf das Wiesbadener Pfingstturnier übertragen. Vereinspräsidentin Kristina Dyckerhoff war sofort begeistert von der Idee und hat mit ihrem Team das Vorhaben tatkräftig unterstützt. Ganz wesentlich trugen auch Ulrike Mohr und Volker Brodhecker zum Erfolg der Veranstaltung bei. Sie kamen mit vielen ihrer Ponys nach Wiesbaden, so dass jedes Kind auch noch ein paar Runden im Schritt geführt werden konnte. Zum Abschluss erhielt jedes Schulkind noch eine Tüte mit kleinen Geschenken als Erinnerung an einen besonderen Tag im Schlosspark.          
Christian Huslik

Wiesbaden 2 Wiesbaden 4

Wiesbaden 5Wiesbaden 8

 

 

Zum Seitenanfang