Menü

Am ersten Juli-Wochenende zog es die hessischen Fahrsportler in den Osten des Landkreises Marburg-Biedenkopf. Im beschaulichen Ebsdorf wurde das 15. Nationale Fahrturnier des RFV Ebsdorfer Grund ausgetragen. Neben den Prüfungen der Klassen A und M wurde auch um den Titel des Verbandschampionats gefahren. Außerdem wurden die Kreismeisterschaften von Marburg-Biedenkopf und Lahn-Dill, sowie die Bezirksmeisterschaft Oberhessen-Mitte ausgerichtet. Den Titel im Verbandschampionat holte sich Anne Sauer vom RFV Wollmartal mit ihrem Pony-Gespann Olly und Sina. Sauer sicherte sich am Freitagnachmittag eine 6,7 und damit den dritten Rang in der Dressur. Stefan Müller (RSF Ronshausen) kam mit einer 6,5 auf den fünften Rang in der Dressurprüfung. Auch die Geländeprüfung meisterte Anne Sauer mit ihrem Fjord-Gespann und kam am Ende der Geländestrecke auf 25,46 Strafpunkte. Damit platzierte sie sich auf dem dritten Rang. Besser lief es für Stefan Müller, der mit 24,43 Strafpunkten als Sieger über die Ziellinie fuhr. Das Hindernisfahren am Sonntag sollte also über den Sieg im Verbandschampionat entscheiden: Stefan Müller ging vor der jungen Amazone an den Start und verbuchte am Ende des Parcours neun Fehler. Anne Sauer hingegen verlies den Hindernisparcours mit drei Fehlern und konnte sich so über den Titel im Verbandschampionat von Kurhessen-Waldeck freuen. Stefan Müller freute sich über den Vizemeistertitel und Ursel Heinrich vom RFV Burgwald-Oberrosphe belegte Rang drei. Doch für Sauer blieb es nicht bei der einen Schärpe: Im Kampf um die Kreismeisterschaft Marburg-Biedenkopf konnte sich Anne Sauer über zwei weitere Schärpen freuen. Sie siegte sowohl in der Kategorie Klasse A Pony-Zweispänner, als auch in der Kategorie Klasse A Pony-Einspänner. Die Siegerin in der Klasse A Pferde-Einspänner hieß Patricia Mann (RFV Burgwald-Oberrosphe). Hartmut Henkel vom RFV Rauschenberg durfte sich über den Titel der Klasse M Pony-Zweispänner freuen. Bei der Kreismeisterschaft Lahn-Dill ging der Titel der Klasse M Pferde-Einspänner an Monika Prinz (PUK Schönbach), Sven Böcking (RFV Driedorf) freute sich über den Titel Klasse M Pony-Zweispänner und Anna Maria Lass (PF Birkenhof Edingen) trug die Schärpe in der Kategorie Klasse A Pony-Einspänner. Auch der Bezirk Oberhessen-Mitte hatte zwei Ehrungen durchzuführen: Timo Münch (RFV Laubach) siegte in der Klasse M Pony-Zweispänner und Corinna Lind in der Klasse A Pony-Einspänner. Besonders erfolgreich war Ewald Jakobi, der für den RFV Hofheim fährt. Kam er am Freitag in der Dressur mit 358,50 Punkten nur auf Rang sechs in der Klasse M der Pferde-Zweispänner, so lief es von Prüfung zu Prüfung immer besser für ihn: Am Samstag fuhr er als vorletzter Starter mit seinem Gespann ins Gelände und fuhr als Zweiplatzierter mit 44,29 Strafpunkten über die Ziellinie. Im Hindernisfahren führte der Hofheimer schon nach dem ersten Umlauf mit 7,81 Strafpunkten vor seinen sechs Konkurrenten. Die Siegerrunde durch fuhr Jakobi dann ohne Fehler und siegte mit null Fehlern in 76,85 Sekunden. Auch der Sieg in der Kombinierten Prüfung ging auf sein Erfolgskonto.  Von Madeleine Kempf

 

VT KHW Ebsdorf 2017

Foto: Wolf-Dietrich von Tresckow (Teil der Turnierleitung), Stefan Müller, Anne Sauer, Ursel Heinrich und Cornelia Döring
(Fahrsportbeauftragte vom Pferdesportverband Kurhessen-Waldeck)

© Madeleine Kempf

 

 

Zum Seitenanfang