Menü

Sascha Utz holt Titel bei den Vierspänner-Pferden

Im Rahmenprogramm der Deutschen Meisterschaften der Zweispänner-Pferde und -Ponys in Modautal Anfang August, wurden auch die Hessischen Meisterschaften der Vierspänner-Pferde ausgetragen. Sascha Utz vom gastgebenden Verein setzte sich gegen seine Mitstreiter durch und wurde zum ersten Mal Hessenmeister bei den Viererzügen. Utz startete mit Platz acht in der Dressur in den Wettbewerb, kam als Dritter im Marathon ins Ziel  und schloss das Hindernisfahren als Fünfter ab. Vereinskollege Georg von Stein musste im Marathon zur Schonung seines noch jungen und unerfahrenen Pferdes aufgeben – Wetterkapriolen und Temperaturen bis fast 40 Grad machten es den Gespannen nicht gerade einfach, das ohnehin schwierige Gelände im hügeligen Odenwald zu bewältigen. Silber ging an Maximilian Reith, der im vergangenen Jahr bereits als Dritter auf dem Podest stand. Bei den Pony-Vierspännern gab es in diesem Jahr leider keine Meisterschaftswertung – das Reglement besagt, dass mindestens drei verschiedene Fahrer die Kombinierte Wertung nennen und in der ersten Teilprüfung an den Start gehen müssen. Mit Thomas Köppen und Christian Hechler war dies leider nicht gegeben.

Zum Seitenanfang