Menü

Fahren Donaueschingen: DM-Titel für Georg von Stein

Georg von Stein, der zum deutschen Team bei den Weltreiterspielen in Tyron/USA gehört, startete mit Platz fünf in der Dressur eher verhalten in den Wettbewerb, machte dann aber mit seinem Sieg im Marathon Plätze gut. „Das war heute die beste Anspannung“, freute er sich umso mehr, da er mit einem „fremden“ Marathonwagen fuhr: Sein Equipment ist bereits auf dem Weg in die USA. Lediglich 0,47 Punkte im Hindernisfahren brachten ihm dann den DM-Sieg und mit der insgesamt vierten Goldmedaille in seiner Karriere ein verfrühtes Geburtstagsgeschenk. Am heutigen Montag feiert er seinen 46. Geburtstag.

Mit Platz vier im Hindernisfahren „Jagd um Punkte“, das zur Derby-Wertung zählt (Siegerin hier Katharina Abel, Ketsch), setzte sich Dirk Gerkens aus Paderborn im Internationalen Deutschen Fahrderby an die Spitze. Zweiter im Derby war Georg von Stein, Platz drei ging an den Franzosen Sebastien Vincent. FN/bsp

Zum Seitenanfang