Menü

Vollblutgestüte laden am 15. September zur Besichtigung ein

Information und Anmeldung unter www.tagdergestuete.de

Köln (fn-press). Pferdefreunden, Reit- und Rennsportfans bietet sich am Samstag, 15. September, die seltene Chance, hinter die Kulissen von deutschen Vollblutgestüten zu schauen. Auf Initiative von "German Racing", Dachmarke des deutschen Galopp-Rennsports und deren Organisationen, öffnet ein rundes Dutzend Vollblutgestüte aus ganz Deutschland ihre Tore und gibt einen kostenlosen Einblick in die Welt der Vollblutzucht.

Neben einer allgemeinen Vorstellung des Gestüts werden ausgewählte Vollblutpferde präsentiert. Die Besucher erfahren Wissenswertes über Aufzucht, Haltung und Fütterung von Stuten und Jungtieren. Ein Rundgang über das Gestüt bietet Einblick in den Gestütsalltag und die Möglichkeit, Fragen zu stellen und sich miteinander auszutauschen.

Mit Rücksichtnahme auf die Pferde und den laufenden Betrieb finden die Führungen in Kleingruppen statt, beginnend um 11 Uhr und um 14.30 Uhr. Eine Anmeldung ist zwingend erforderlich und erfolgt über die Webseite www.tagdergestuete.de. Dort sind zudem genauere Informationen über die teilnehmenden Gestüte und die Abläufe am Veranstaltungstag zu finden.

Unter den teilnehmenden Gestüten sind einige der großen deutschen Traditionsgestüte, wie das im niedersächsischen Sottrum gelegene Gestüt Fährhof, das Gestüt Etzean im hessischen Beerfelden als Heimat des Championvererbers Areion oder das Hamburger Gestüt Idee, Züchter der Jahrgangsbesten 2007 und mehrfachen Gruppesiegerin Mi Emma, aber auch weitere renommierte Zuchtstätten wie die niedersächsischen Gestüte Iserneichen in Isernhagen bei Hannover, Lünzen in Schneverdingen und Brümmerhof in Soltau-Moide, das Gestüt das Gestüt Jettenhausen in Straßlach/Bayern, das Gestüt Lindenhof in Hamburg, die Gestüte Hofgut Heymann in Lorch-Espenschied und Keilhof in Echzell in Hessen, die Gestüte Hof Warendorf und Schlossgut Itlingen in Ascheberg-Herbern in Nordrhein-Westfalen und nicht zu vergessen das über 330 Jahre alte Gestüt Graditz in Sachsen, von dessen ehemaligen  Leiter Georg Graf von Lehndorff (1866 - 1906) die berühmte Züchterweisheit stammt: "(Voll)Blut ist der Saft, der Wunder schafft."
(Uta Helkenberg)


Zum Seitenanfang