Menü

Dressurlehrgang zum "Preis der Zukunft" in Warendorf

Nachwuchsreiter bereiten sich auf den Saisonauftakt in Münster vor

Warendorf (fn-press). Der „Preis der Zukunft“ Dressur ist jeden Januar der Einstieg in die Saison der Nachwuchsdressurreiter. Die besten Jungen Reiter und Junioren des Vorjahres stellen sich in Münster im Rahmen des K&K-Cups in der Halle Münsterland (9. bis 13. Januar 2019) einem ersten Leistungsvergleich in ihrer Altersklasse. Zur Vorbereitung findet für alle in Frage kommenden Teilnehmer ein Lehrgang unter Leitung von Bundestrainer Hans-Heinrich Meyer zu Strohen in Warendorf statt. Im Anschluss daran wird die endgültige Startgenehmigung für Münster erteilt.

Zu den Vorbereitungslehrgängen eingeladen sind Junge Reiter, die 2018 bei Championaten und Deutschen Meisterschaften erfolgreich waren sowie eben erfolgreiche Junioren, die in diesem Jahr die Altersklasse gewechselt haben. Dies gilt auch für den Junioren-Lehrgang, der sich an die erfolgreichsten Junioren sowie ggf. Ponyumsteiger richtet.

Zum Vorbereitungslehrgang der Junioren (9. bis 11. November) sind aus Hessen eingeladen:  Valentina Pistner (Bad Homburg/HES) mit Flamboyant OLD und Henri Schamburg (Frankfurt/HES) mit Ducati

Zum Vorbereitungslehrgang der Jungen Reiter (30. November bis 2. Dezember) sind aus Hessen eingeladen ( Nadine Krause (Bad Homburg/HES) mit Dancer, Liselott-Marie Linsenhoff (Kronberg/HES) mit Danönchen OLD, Lana Raumanns (Frankfurt/HES) mit Feodor Nymphenburg, Semmieke Rothenberger (Bad Homburg/HES) mit Geisha
und Dissertation.

 

Zum Seitenanfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok