Menü

Weltcup-Finale Voltigieren vom 18. bis 21. April in Saumur
Vor neun Jahren stellte die FEI auch im Voltigieren eine Weltcup-Serie auf die Beine. Auf mehreren Stationen können sich Einzel- und Doppelvoltigierer für den Einzug ins Finale qualifizieren. Dort sind jeweils die besten sechs Damen und Herren sowie die besten vier Pas-de-Deux startberechtigt. Bestritten werden jeweils zwei Kürdurchgänge. Nach Leipzig (2011), Bordeaux (2012 bis 2014) und Graz (2015) war das Dortmunder Westfalenhallenturnier drei Mal Gastgeber der Weltcup-Finales. In diesem Jahr treffen sich die Finalisten nach den Qualifikationen in Paris, Salzburg. Leipzig und Offenburg zum Showdown in Saumur in Frankreich. Hier zeigt sich, ob die deutschen Voltigierer ihren Triumph aus 2018 wiederholen können. Damals räumten Jannis Drewell, Kristina Boe und dem Duo Theresa-Sophie Bresch und Torben Jacobs die Titel in allen drei Kategorien ab.
Informationen: www.saumur.org

Zum Seitenanfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok