Menü

PSVH web 
22.März 2017, 18.30 Uhr
35463 Fernwald
Fernwaldhalle Steinbach

an alle:
PSVH-Mitgliedsvereine
PSVH-Kreisreiterbünde
PSVH-Vorstand
PSVH-Pferdebetriebe

 

E i n l a d u n g

zum Verbandstag des Pferdesportverbandes Hessen am

22. März 2017 (Mittwoch), 18.30 Uhr,

Fernwaldhalle Steinbach, Oppenröderstr. 1, 35463 Fernwald

Ab 18.00 Uhr sind alle Sitzungsteilnehmer zu einem kleinen Imbiss eingeladen.

Tagesordnung:

  1. Begrüßung und Feststellung der ordnungsgemäßen Einladung
  2. Jahresberichte 2016 u.a. Geschäftsstelle, Landeskommission, Jugend, Persönliche Mitglieder
  3. Kassenbericht 2016
  4. Bericht der Rechnungsprüfer
  5. Feststellung der Jahresrechnungen  2015 und 2016 sowie Entlastung des Vorstandes
  6. Wahl eines Wahlleiters und Wahl  von Stimmzählern
  7. Wahl des Vorstandes und  Bestätigung der Jugendwartin
  8. Wahl der Rechnungsprüfer
  9. Satzungsänderung (siehe Anlage)
  10. Haushaltsplan 2017
  11. „Tierliebe allein genügt nicht“

Vortrag von Reinhard Wendt, ehem. Geschäftsführer des Deutschen Olympiade-Komitees für Reiterei und der Dt. Reiterlichen Vereinigung, Bereich Sport

  1. Die NÜNRBERGER Versicherung  informiert über Reitunfälle und fördert Vereinsseminare zum Thema „Effektive Ersthilfe“ mit 1.000,- Euro
  2. Verschiedenes

Anträge zur Tagesordnung sind bis eine Woche vor dem Verbandstag schriftlich bei der Geschäftsstelle einzureichen. Das Stimmrecht kann nur vom Vorstand des Mitgliedsvereins oder Anschlussverbands oder einem von diesem schriftlich bevollmächtigten Mitglied desselben Vereins / Anschlussverbands oder vom jeweiligen Delegierten Pferdebetriebe selbst ausgeübt werden.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Harald Hohmann

Vorsitzender

 

 

Anlage

Anlage zu TOP 9 der Einladung zum PSVH-Verbandstag am 22. März 2017

§ 9

Verbandstag

1.         Der Verbandstag wird durch den Vorstand einberufen, der die Tagesordnung festlegt und sie mindestens drei Wochen vorher mit schriftlicher Einladung bekannt gibt. Die Veröffentlichung im Verbandsorgan gilt als ordnungsgemäße Einladung.

            Zusätzliche Anträge zur Tagesordnung sind mindestens eine Woche vor dem Verbandstag der Geschäftsstelle schriftlich einzureichen.

2.         Der Verbandstag wird vom 1. Vorsitzenden oder im Verhinderungsfall durch einen stellvertretenden Vorsitzenden geleitet.

3.         Der ordentliche Verbandstag findet alle zwei Jahre statt. Und zwar entsprechend der Verfahrensordnung der FN in den Jahren mit ungerader Jahreszahl. Der Verbandstag ist bis zum 30. April abzuhalten.

4.         Außerordentliche Verbandstage können nach Bedarf einberufen werden. Sie müssen einberufen werden, wenn mindestens 1/3 der Mitglieder einen entsprechenden Antrag stellt.

  1. Dem Verbandstag obliegt insbesondere:

5.1      Entgegennahme und Genehmigung der Jahresberichte für das vorangegangene Geschäftsjahr und der Jahresrechnungen der beiden vorangegangenen Geschäftsjahre sowie Entlastung des Vorstandes für beide Geschäftsjahre.

5.2       Genehmigung des Haushaltsplanes für das laufende Geschäftsjahr.

5.23     Wahl des Vorstandes (…)

 

 

 

 

 

 

 

Zum Seitenanfang