Menü

dagobertshausen
Finale vom 22.-24. September 2017
auf der Reitsportanlage Dagobertshausen
...........

Warendorf (fn-press). Die Deutschen Amateur-Meisterschaften kommen. Vom 22. bis 24.

September ermitteln beim entscheidenden Finale auf der Reitsportanlage Dagobertshausen die

besten Amateure auf S-Niveau im Dressur- und Springsattel ihren Meister oder ihre Meisterin.

Wer dabei sein will, muss sich zunächst über eine der jeweils elf Qualifikationsprüfungen im

Land für den Start empfehlen.

Die Einführung von Deutschen Amateur-Meisterschaften ist ein weiterer Baustein im Bemühen der

Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN), die Amateure im Turniersport zu fördern. Bereits seit einigen

Jahren wird die Kritik am ständig wachsenden Anteil der „Profis“ im Sport immer lauter, die allein schon

aufgrund ihrer größeren Routine in vielen Prüfungen dominieren. Die FN reagierte bereits mit der

Trennung der Reiter in die Optionen A und B, abhängig von Erfolgen, Leistungsklasse und der Zahl der

platzierten Pferde. Zugelassen bei der DAM sind nur Reiter der Option A, Jahrgang 1991 und älter, die

der Leistungsklassen 2 oder 3 angehören. Diese Kriterien gelten auch für die Qualifikationsprüfungen.

Jeder Reiter darf mit maximal zwei Pferden in der jeweiligen Qualifikationsprüfung seines

Landesverbandes starten. In der Dressur wird eine Aufgabe auf St. Georg-Niveau geritten, im Springen

eine Springprüfung der Klasse S* mit Siegerrunde. Je nach Möglichkeit bietet der Veranstalter die

Option einer Einlaufprüfung.

Beim Finale in Dagobertshausen ist je Reiter nur ein Pferd zugelassen, das er zuvor auch schon in der

Qualifikation geritten hat. Wie viele Teilnehmer sich je Qualifikationsprüfungen für das Finale empfehlen

können (ein bis max. fünf Paare ), entscheidet eine Quote, die in Abhängigkeit von der Größe des

jeweiligen Landesverbandes errechnet wurde.

Und das sind die Termine:

Baden-Württemberg: 14. bis 16. Juli in Schutterwald (Dressur und Springen)

Bayern: 28. bis 30. Juli auf Gut Hollern in Eching (Dressur und Springen)

Berlin-Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern und Sachsen-Anhalt:11. bis 14. Mai in

Schwanebeck (Springen)

Berlin-Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern und Sachsen-Anhalt: 30. Juni bis 2. Juli in

Prietzen (Dressur)

Hannover: 14. bis 16. Juli in Verden (Dressur und Springen)

Hessen: 4. bis 6. August in Niederzeuzheim (Dressur und Springen)

Rheinland: N.N.

Rheinland-Pfalz und Saarland: 14. bis 16. Juli in Pirmasens (Dressur und Springen)

Sachsen/Thüringen: 14. bis 16. Juli in Dorfchemnitz (Springen)

Sachsen/Thüringen: 4. bis 8. August in Röhrsdorf/Chemnitz (Dressur)

Schleswig-Holstein und Hamburg: 2. bis 5. Mai in Wedel (Dressur)

Schleswig-Holstein und Hamburg: 19. bis 21. Mai in Lübeck (Springen)

Weser-Ems und Bremen: 19. bis 21. Mai in Haftenkamp (Dressur)

Weser-Ems und Bremen: 25. bis 27. August in Schwanewede (Springen)

Westfalen: 14.bis 16. Juli in Steinhagen (Dressur)

Westfalen: 24. bis 30. Juli in Münster-Handorf (Springen).

Weitere Informationen sowie die Ausschreibung gibt es unter www.pferd-aktuell.de/dam

Zum Seitenanfang