Menü

Kutschenführerschein - seit Juni 2017 neu bei der FN

Kutschen im Strassenverkehr, Foto: tBoyan/iStock
 

Der Beirat Sport der Deutschen Reiterlichen Vereinigung e. V. (FN) hat im Dezember 2016 die Einführung eines Kutschenführerscheins beschlossen. Seit Juni 2017 gibt es ihn. Jeder, der sich mit einer Kutsche im Straßenverkehr bewegt, soll über einen Kutschenführerschein A Privatperson seine Qualifikation nachweisen. Für gewerbliche Fahrer gibt es einen Kutschenführerschein B Gewerbe.

Kutschfahrer sind mit ihren Pferdegespannen häufig auch im Straßenverkehr unterwegs. Mit Blick auf ihre Sicherheit und zur Unfallprophylaxe fordert die FN nun einen bundesweit einheitlichen Kutschenführerschein. Dieser soll die verantwortlichen Personen auf dem Kutschbock dazu befähigen, ein Pferdegespann auf öffentlichen Wegen und Straßen zu führen. Hierzu wird das entsprechende Wissen rund um das sichere Fahren in Straßenverkehr und Gelände sowie um den pferdegerechten Umgang vermittelt.

Der Kutschenführerschein richtet sich an jeden, der sich – wenn auch nur gelegentlich – mit einem Pferdegespann auf öffentlichen Straßen und Wegen bewegt und damit zum Verkehrsteilnehmer wird. Unterschieden wird der Kutschenführerschein in den Kutschenführerschein A für Privatpersonen und den Kutschenführerschein B für gewerbliche Fahrer. Alternativ zum Kutschenführerschein besteht für Privatperson auch weiterhin die Möglichkeit, das Fahrabzeichen 5 abzulegen und darüber den Kutschenführerschein A gleich mit zu erwerben. Hierzu wurden die Lehrinhalte zum Fahrabzeichen 5 um ein Sicherheitsmodul ergänzt.

Personen, die bereits ein FN-Fahrabzeichen besitzen, können den Kutschenführerschein A Privatperson ab sofort per Formblatt beantragen. Auch der gewerbliche Kutschenführerschein B wird unter bestimmten Voraussetzungen auf Antrag ausgestellt.

Häufige Fragen rund um den Kutschenführerschein sind in den FAQ zusammengefasst. Ein Interview mit Fahr-Bundestrainer Karl-Heinz Geiger zum Kutschenführerschein gibt es hier.

 

 

Jetzt schon den Termin vormerken:

LPO/WBO-Informationsveranstaltungen

Mit Beginn des kommenden Jahres treten neue Pferdesport-Regelwerke in Kraft. Veranstalter, Richter, Parcourschefs, Ausbilder und alle am Pferdesport interessierten Personen laden wir zu drei themengleichen Veranstaltungen ein, bei denen Robert Kuypers und Anja Weiß über LPO- und WBO-Änderungen informieren.

Montag, 09. Oktober 2017, 18.00 Uhr
Autobahn-Rasthaus Kassel Ost Bergshäuser Strasse 50, 34253 Lohfelden (A 7 Fulda Richtung Hannover)

Dienstag, 17. Oktober 2017, 18.00 Uhr

Landhaus Klosterwald, 35423 Lich-Arnsburg
(Geben Sie bitte als Ort „Kloster Arnsburg“ in das Navi ein; das Landhaus liegt dann oberhalb des Klosters direkt an der B 488 zwischen Münzenberg und Lich)

Mittwoch, 18. Oktober 2017, 18.00 Uhr
Reitanlage Neu-Isenburg, Triebweg oder über Gravenbruchring, 63263 Neu-Isenburg

    

Die Teilnahme ist kostenfrei. Anmeldung unter Angabe der Personenzahl bis zum 02. Oktober 2017 an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Fax: 02771/803420.

 

 

 

Verkürzter Trainerlehrgang für Kaderangehörige

Liebe Kaderangehörige !

In Abstimmung mit unseren Landestrainern möchten wir Euch den Erwerb der Ausbilderqualifikation „Trainer C Leistungssport“ erleichtern und freuen uns, dass wir von der FN die Genehmigung erhalten haben, für derzeitige und ehemalige Kaderangehörige einen verkürzten Lehrgang durchzuführen. Statt 120 Lehreinheiten in einem 3-wöchigen Lehrgang sind nur etwa 80 Lehreinheiten in 3 Unterrichtsblöcken abzulegen. Zwingend erforderlich ist die Teilnahme an einem ganztätigen Vorbereitungsseminar. Der Lehrgang findet auf der Wintermühle in Neu-Anspach statt.

3. Oktober 2017       (Tag der Deutschen Einheit)                    Vorbereitungsseminar

25./26. November 2017                                                                Block 1

27.-30. Dezember 2017                                                                Block 2

2.-6. Januar 2018                                                                          Block 3 mit Prüfung

Die Teilnahme ist mit eigenen Pferden oder mit Pferden, die von der Wintermühle zur Verfügung gestellt werden, möglich. Eigene Pferde können während des Lehrgangs auf der Wintermühle eingestallt werden.

Die subventionierte Teilnahmegebühr für Vorbereitungsseminar, Lehrgang, Prüfung und Pferde (keine Differenzierung zwischen Leihpferden und der Einstallung eigener Pferde) beträgt 550 Euro. Anmeldungen zum Vorbereitungsseminar erbitten wir auf dem Formblatt bis zum 1. September 2017. Mit der Anmeldung wird ein Betrag in Höhe von 100 Euro fällig, der auf die Lehrgangsgebühr angerechnet wird.

Wenn gewünscht, ist der PSVH bei der Vermittlung von Hotelunterkünften behilflich. Für Rückfragen steht Kyra Heinrich, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Tel.: 02771/ 8034-17, zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Robert Kuypers                                                      Kyra Heinrich

Geschäftsführer                                                     Geschäftsstelle

 

 

 

Ausbildungsmöglichkeiten im Pferdesport 

Für Lehrgangsleiter und Prüfer von Abzeichenlehrgängen/-prüfungen stellt die Deutsche Reiterliche Vereinigung Merkblätter zur Verfügung.
Einige finden Sie nachfolgend:

Merkblatt für Lehrgangsleiter und Prüfer Abzeichen Reiten

Merkblatt für Lehrgangsleiter und Prüfuer Abzeichen Fahren

Merkblatt für Lehrgangsleiter und Prüfer Abzeichen Voltigieren

Merkblatt zum Thema Bodenarbeit

 

Ende April ist die kleine FN-Filmreihe „Aufs Turnier – so geht’s los“ fertig geworden und unter www.pferd-aktuell.de/Turniersport einsehbar. Ziel der Filme ist es, Einsteigern den Weg in den Turniersport zu erleichtern. Dabei geht es weniger um die sportlichen Voraussetzungen, als vielmehr um die Formalien, die es zu berücksichtigen gilt. Wenn man das Ganze einmal durch die Brille eines Laien betrachtet, stellt man fest, dass unser Sport an einigen Stellen doch etwas kompliziert ist.

Aktuell

Zum Seitenanfang