Menü

Informationen der Landeskommission Hessen

LPO 2018

LPO-Änderungen (im Juni 2018)
LPO-Änderungen
(zum 01.05.2018)
Kalenderveröffentlichungen

 

Aufgabenheft 2018
im Rahmen des kostenlosen E-Mail-Informations-Dienstes zu den Regelwerken der Deutschen Reiterlichen Vereinigung e.V. (FN) informieren wir Sie über folgende Änderungen:

Im April 2018 wurden durch die FN geringfügige Änderungen für das „Aufgabenheft Reiten 2018 – nationale Aufgaben“ beschlossen.

Für diese Änderungen wird es KEINEN gedruckten Ergänzungssatz geben. Die Austauschseiten werden Ihnen kostenfrei als Download in unserem Online-Shop zur Verfügung gestellt.

Die Downloadmöglichkeit dieser Änderungen finden Sie hier: FNverlags-Shop/Downloads

Nähere Informationen zu allen unseren Regelwerken finden Sie unter: FNverlags-Shop/Regelwerke

 

 

Ausschreibungen WBO
Seit der Umbenennung der Scnupperlizenz in Leistungsklasse 7, kommt es des Öfteren vor, dass die LK 7 in Wettbewerben vergessen wird. Für viele Einsteiger wird die Schnupperlizenz dadurch uninteressant. Das eigentliche Ziel, die Einsteiger zu motivieren in den LPO-Turniersport einzusteigen, wird damit verfehlt. Bitte beachten Sie dieses bei der Ausschreibungsbearbeitung.

Merkblätter allgemein
Auf der Homepage der FN wurde unter Turniersport der Button "Merkblätter im Turniersport" eingfügt. Hier sind alle über die LPO hinausgehenden Hinweise zur Planung, Organisation und Durchführung von Turnierveranstaltungen und einzelnen Prüfungen zu finden.

Protokollbögen
Verwendung von Protokollvordrucken ab 01.01.2018.

Aufgabenheft:
Ergänzende Infos zum Aufgabenheft vom 18.01.2018 

Zugelassene Ausrüstungsgegenstände:
Darf der das? Immer wieder kommt es auf Turnieren zu Diskussionen rund um die Ausrüstung von Pferd und Reiter. Der Ausrüstungskatalog bietet eine Übersicht über die zugelassenen Ausrüstungsgegenstände in den Disziplinen Dressur, Springen und Vielseitigkeit.

Der Ausrüstungskatalog stellt eine Ergänzung der Leistungs-Prüfungs-Ordnung (LPO 2013/ Stand: Januar 2016, § 68 und § 70) inklusive der ergänzenden Kalenderveröffentlichungen dar. Die dargestellten Abbildungsbeispiele dienen der Veranschaulichung und Verdeutlichung der aktuellen LPO-Vorschriften. Enthalten sind folgende Ausrüstungsgegenstände mit ihren LPO-konformen Merkmalen: Gebisse, Reithalfter, Sattel, Beinschutz, Hilfszügel, Stiefel, Hilfsmittel (Sporen, Gerte), Schutzwesten sowie Sonstiges (Nasennetz, Ohrenschutz). Die Ausrüstungsgegenstände sind entsprechend ihrer Zulassung nach Disziplin, Prüfungsart und Klasse aufgeführt.

Generell gilt für die Beteiligung im Pferdeleistungssport gemäß LPO:

  • Die Ausrüstung der Pferde und der Teilnehmer muss den Regeln der jeweiligen Reit-, Fahr- und Voltigierlehre und den Grundsätzen der Unfallverhütung und des Tierschutzes entsprechen (vgl. LPO 2013 §6).

  • Der Teilnehmer ist für die Einhaltung dieser Grundsätze und Regeln, als auch für die Überprüfung der korrekten Maße der verwendeten Ausrüstungsgegenstände eigenverantwortlich (vgl. LPO 2013 § 6).

  • Der Sicherheit dienende Ausrüstungsgegenstände sind grundsätzlich zugelassen (vgl. LPO 2013 §68).

www.pferd-aktuell.de/lpo/zugelassene-ausruestung   


Ordnungsmaßnahmen


WBO-Nennungsformular

WBO-Wettbewerbe können Sie über das Formular nennen.

 

 

 

Aktuell

Zum Seitenanfang